Baustelle_Gemeindehaus-Eckenhagen

Sanierungsarbeiten am Gemeindehaus

Baustelle_Gemeindehaus-Eckenhagen
Baustelle_Gemeindehaus-Eckenhagen

Nach umfangreichen Vorplanungen des Presbyteriums ist es nun endlich so weit: Die Sanierung unseres Gemeindehauses beginnt. Das Glas am Vorbau wurde bereits entfernt, und der Metallrahmen ist mit Schutzfolie versehen worden – fast wie beim Künstler Christo. Die Fassade wird komplett erneuert, ebenso wird das in die Jahre gekommene Schieferdach neu eingedeckt. Am 12. September wird ein Gerüst aufgebaut, ab dem 19. September wird die Fassadenreinigung durchgeführt, und ab 4. Oktober werden Maler und Dachdecker an der Baustelle arbeiten.

Das Haus kann während der Bauzeit weiterhin, allerdings mit Einschränkungen, genutzt werden. So wird der Zugang nur von der Nordseite aus möglich sein. Neben dem zu erwartenden Baustellenlärm wird auch die Sicht nach draußen eingeschränkt sein, weil die Fenster mit Folie geschützt werden müssen. Je nach Abdunkelungsgrad kommt der kürzlich durch Jürgen Schirp und Martin Will durchgeführte Austausch der alten Neonröhren-Panels durch moderne LED-Panels im Bonhoeffer-Saal und weiteren Räumen gerade richtig.

Mit der Planung und Durchführung wurde das Architekturbüro Schneider Architekten aus Wildbergerhütte beauftragt. Denkmalschützerische Aspekte wurden berücksichtigt, ein Zuschuss wurde beantragt und genehmigt. Ebenso erfahren wir planerische und finanzielle Unterstützung durch unseren Ev. Kirchenkreis An der Agger.

Mehr oder weniger parallel zu unseren Bauarbeiten wird der Platz vor der Kirche im Auftrag der Gemeinde Reichshof saniert, die Eigentümerin des Platzes ist. Das brüchig gewordene Kopfsteinpflaster war schon seit geraumer Zeit zu einer Stolperfalle geworden. Inzwischen wurde es bereits abgetragen.

Der Zugang zur Kirche ist weiterhin möglich, zur Besichtigung der tagsüber offenen Kirche umrundet man das Gotteshaus unterhalb des Turms, um zur Glastür am Sakristeianbau zu gelangen.

Plakat_Impfmobil_RH_Ev.Kirchengemeinde_Eckenhagen

Impfmobil: Impfung ohne Termin im Ev. Gemeindehaus!

Wegen der hohen Infektionszahlen kommt das Impfmobil am 27. und 28. Januar von 10 bis 14 Uhr zu Ihnen nach Reichshof – Standort: Ev. Gemeindehaus, Barbarossastr. 5, Reichshof-Eckenhagen.

Jeder ab 12 Jahren kann hier eine Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung bekommen. Sie brauchen keinen Termin. Die Impfung ist kostenlos.
Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis und, falls möglich, Ihren Impfausweis mit.

Impfung für 12- bis 15-Jährige mit Biontech (mRNA).
Begleitung und Zustimmung durch eine sorgeberechtigte Person erforderlich.

Impfung ab 16 Jahren mit Biontech (mRNA).

Impfung ab 18 Jahren wahlweise mit Biontech (mRNA), Moderna (mRNA) oder Johnson & Johnson (Vektor).

Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff nach der Impfung mit Johnson & Johnson (Mindestabstand 4 Wochen).

Weiter unten ist die Ankündigung der Imfpaktion in einer mehrsprachigen Variante als pdf-Dokument.

Plakat_Impfmobil_RH_Ev.Kirchengemeinde_Eckenhagen
Impfmobil in Eckenhagen