„Café Lichtstrahl“

Trauergruppe Beate Klein: Café Lichtstrahl wird geteilt, neu hinzu kommt „Café Lebensfreude“

Mitteilung vom 23. August 2021

Ich habe die große Trauergruppe geteilt, weil viele der Besucherinnen und Besucher, nach vielen Jahren Trauer, nun ihren Weg gefunden haben und keine ausgesprochene Trauerarbeit mehr benötigen. So kann dann diese Gruppe, benannt „Café Lebensfreude“, an jedem zweiten Montag im Monat mit mir zu Gesprächen und Spielen zusammenkommen.

Ich begleite dann an jedem vierten Montag im Monat die andere Gruppe mit der Zielsetzung der Trauerarbeit weiterhin im „Café Lichstrahl“.

Ehrenamtlich Mitarbeitende werden mich unterstützen.

Bitte fünf Tage vor dem jeweiligen Termin Kontakt mir mir über meine Handy-Nummer aufnehmen, um sich anzumelden und weitere Informationen zu erhalten.

Der Zugang erfolgt nach den G3-Regeln, Näheres dazu unter: https://evk-eckenhagen.de/g3-standard-getestet-geimpft-oder-genesen

Liebe Grüße

Beate Klein

Christliches Trauercafé – ökumenisch

Die Trauerbegleitung ist mit Ausbruch von Covid 19 auf das Wesentliche begrenzt worden. Keine Gruppennachmittage, keine Einzelbegleitung, weder Ausflüge noch Besichtigungen waren möglich.

Vieles lässt sich über WhatsApp oder am Telefon besprechen; jedoch die Nähe zu den Trauernden fehlt. Gerade in einer plötzlichen Trauersituation fühlen sich trauernde Menschen oft verlassen und einsam, obwohl Menschen in ihrer Nähe sind.
Situationsbezogen muss das Trauercafé Monat für Monat abgesagt werden.

Seit Anfang Juni biete ich Trauernden wieder Einzelbegleitung an, die auch sehr gut angenommen wird.

Hygieneregeln gelten. Bitte um Terminabsprache.

Ich wünsche Ihnen allen gute Gesundheit.

Leitung und Kontekt: Beate Klein, Am Eichenholz 6, 51580 Reichshof
Tel.: 0170 352 9881 E-Mail: beate.klein@ekir.de

Gedenken_mit_Kerzen-Trauergruppe_20200116, Foto: Beate Klein
Gemeinsames Gedenken in der Barockkirche mit Kerzen im Januar 2020, Foto: Beate Klein
Kerzen am Ewigkeitssonntag 2020, Foto: Bärbel Dittrich
Kerzen am Ewigkeitssonntag 2020, Foto: Bärbel Dittrich