Von_guten_Maechten_D.Bonhoeffer(gemeindebrief-evangelisch.de_203_4005)

Traueranzeige Werner Koch, Dirigent von 1977-2004

Kurz vor Jahresende 2021 ist Werner Koch aus Eckenhagen verstorben. Über Jahrzehnte hinweg war er eine prägende Persönlichkeit nicht nur intern in der Posaunenchorarbeit, sondern auch nach außen hin. Beliebt und bekannt, wurde er somit, auch wenn das eigentlich seiner eher zurückhaltenden Art nicht entsprach, eine Person des öffentlichen Lebens und damit eins der bekannteren Gesichter unserer Kirchengemeinde.

Die Trauerfeier für ihn mit anschließender Beisetzung fand am 7. Januar 2022 im engsten Familienkreis statt. Weiter unten folgt der Wortlaut unserer Traueranzeige, die am 22.01.2022 in der Tageszeitung veröffentlicht worden ist.

Von_guten_Maechten_D.Bonhoeffer(gemeindebrief-evangelisch.de_203_4005)
Zitat: Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist bei uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag. Dietrich Bonhoeffer

Die Nachricht vom doch recht plötzlichen Tod des langjährigen Dirigenten unseres Evangelischen Posaunenchors

Werner Koch

*26. Oktober 1938 +28. Dezember 2021

hat uns sehr bewegt. Von Kindesbeinen an aktives Mitglied des Posaunenchors, wirkte er ehrenamtlich von 1977 bis 2004 als Dirigent. Bei unzähligen Auftritten, Ständchen und Proben, darüber hinaus engagiert in weiteren musikalischen Aktivitäten, stand er im Rampenlicht der Öffentlichkeit.

Doch wer Werner Koch kannte, wusste: Für ihn zählte die Musik, eine große Leidenschaft, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Renate teilte. Auch ihr sind wir sehr dankbar für ihre überaus aktive Unterstützung. Wir fühlen uns ihr und den weiteren Angehörigen in ihrer Trauer verbunden, zugleich suchen wir Trost darin, dass nicht die Stille überm Grab das Letzte sein wird, sondern unsere Lebensmelodie letztlich von der Auferstehungshoffnung geprägt ist.

Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
so lass uns hören jenen vollen Klang
der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
all deiner Kinder hohen Lobgesang.

(Dietrich Bonhoeffer)

Ev. Posaunenchor Eckenhagen Ev. Kirchengemeinde Eckenhagen

Posaunenchor-Medley am Weihnachtsmorgen

Posaunenchor-Medley am Weihnachtsmorgen

Leise rieselt …

Grafik_gemeindebrief-evangelisch.de(c)Pfeffer191_4505_rgb
Klingende Kirche (Grafik: gemeindebrief-evangelisch.de (c) Pfeffer

… der Regen

Am Weihnachtsmorgen lag noch kein Schnee, – der folgte erst später – als der Posaunenchor unter Leitung von Jürgen Ringsdorf ein Medley von beliebten Weihnachtsliedern spielte. Auf der Audioaufnahme hört man hingegen ein stetes Rieseln des Regens, der früh am Morgen fiel. Die Besucherinnen und Besucher der Kirche ließen sich aber nicht davon abhalten, im Anschluss an die Christmette den Melodien zuzuhören, die nun draußen erklangen. Am Ende der Aufnahme ist ein „Frohes Weihnachten“ zu hören, dass man einander zuruft. Frohe Weihnachten auch Ihnen und Euch!

Ev.-Posaunenchor: Weihnachts-Medley 2021
Krippe-Stern-Weihnachten_221_3301_rgb.(c)gemeindebrief-evangelisch.de

Unsere Gottesdienste an Weihnachten 2021

Zugang mit 3G-Regel – möglichst mit Voranmeldung

Krippe-Stern-Weihnachten_221_3301_rgb.(c)gemeindebrief-evangelisch.de
Auf dem Weg zur Krippe (c) gemeindebrief-evangelisch.de

Während wir im Jahr 2020 unsere geplanten Präsenzgottesdienste doch recht kurzfristig aus guten Gründen kurz vor Weihnachten absagen mussten, gehen wir zur Zeit davon aus, dass sie in diesem Jahr wieder stattfinden können, wenn auch unter Einschränkungen.

So wird das Tragen von zumindest medizinischen Masken in den Gottesdiensten obligatorisch sein, auch sind wir dazu angehalten, dass im Vorfeld des Gottesdienstes wie auch danach ein Mund-Nasenschutz im Eingangsbereich von Kirche bzw. Kapelle getragen wird. Es mag einem womöglich umständlich oder gar lästig erscheinen, dass der Zutritt zum Gottesdienst nach der 3G-Regel erfolgen muss, aber letztlich können wir das als praktische Nächstenliebe verstehen, indem wir ja niemand unabsichtlich infizieren wollen. Das heißt konkret, dass wir Sie – die Erwachsenen – im Eingangsbereich bitten werden, Ihren Nachweis einer qualifizierten Impfung, Genesung oder eines Tests vorzulegen, auf Nachfrage auch ein Ausweisdokument. Dies kann mit dem gelben Impfheft oder einem gültigen QR-Code geschehen.

Am 9. Dezember wurde in der Presbyteriumssitzung darüber beraten, wie viele Sitzplätze wir für die einzelnen Weihnachtsgottesdienste einplanen. Wir haben uns darauf verständigt, dass wir für alle Gottesdienste in Eckenhagen jeweils zweihundert Personen zulassen, während für den Weihnachtsgottesdienst am zweiten Christtag in Sinspert fünfzig Personen als Obergrenze festgelegt worden sind.

Damit die Durchführung der Gottesdienste an Weihnachten so umkompliziert wie möglich ablaufen kann, wäre es uns eine große Hilfe, wenn viele Gottesdienstbesucherinnen und Besucher sich im Vorfeld anmelden würden. Dies kann recht umkomplizert auf folgende Weise geschehen:

  • Eintragung in eine Liste, die in der Kirche ausliegt
  • Anmeldung über das Gemeindebüro unter Angabe des Termins und der Anzahl der Personen
  • Buchung über unseren kirchlichen Kalender mit folgenden Schritten: Aufrufen des Kalenders https://evk-eckenhagen.de/kalender – Anklicken des gewünschten Gottesdienstes – dort unter „Anmeldung“ das Formular ausfüllen – eine Bestätigung mit Namen und Anzahl der eingetragenen Personen wird automatisch zu Ihrer E-Mail-Adresse versandt

Nach wie werden die Gottesdienste in der Eckenhagener Kirche aufgezeichnet und zeitversetzt in unseren Online-Speicher hochgeladen. Unter folgendem Link kann dies aufgerufen werden: https://t1p.de/utvk

Auch bieten wir für diejenigen, die den Gottesdienst gerne von zu Hause zeitgleich mit der Gottesdienstgemeinde mitfeiern möchten, einen Video-Livestream über Internet an: https://evk-eckenhagen.de/gottesdienst-stream

Zur Zeit ist es übrigens noch offen, ob unser Posaunenchor den traditionellen Weihnachtsgottesdienst um 6.00 Uhr, also die Weihnachtsmette am ersten Weihnachtstag. musikalisch wird mitgestalten können. Im Raum steht die Idee, dass die musikalischen Beiträge des Posaunenchors eventuell live von draußen in die Kirche übertragen werden.

Weihnachtsbaumaktion #2

Weihnachtsbaum-Aktion in der Kirche

Wer kann sich noch an die beiden Weihnachtsbäume aus dem letzten Jahr erinnern? Sie waren wunderschön, hatten aber auch ziemlich große Ausmaße, was das Schmücken nicht ganz leicht machte. In diesem Jahr war es, so gesehen, einfacher. Die Bäume sind eine Nummer kleiner geraten, aber eins ist nun seit einigen Jahren gleich geblieben: Bärbel Dittrich, unsere Küsterin in Eckenhagen, erfährt beim Schmücken der Bäume große Unterstützung durch einen Kreis ehrenamtlich Mitarbeitender vor allen aus den Reihen des Posaunenchors und des Presbyteriums. Die Weihnachtsbaum-Aktion wurde am Mittwochabend des 15. Dezember abgeschlossen, – ob in diesem Jahr wohl wieder Glühwein gereicht wurde?

Hier bieten wir einen kleinen fotografischen Einblick zur Aktion:

Weihnachtsbaumaktion #1
Weihnachtsbaumaktion #1 (Foto: Philipp Schenk)
Weihnachtsbaumaktion #2
Weihnachtsbaumaktion #2 (Foto: Philipp Schenk)
Weihnachtsbaumaktion #3
Weihnachtsbaumaktion #3 Julia und Anette Braun in Aktion (Foto: Philipp Schenk)
Weihnachtsbaumaktion #4 (Foto: Philipp Schenk)
Weihnachtsbaumaktion #4 – Jürgen Schirp, schwindelfrei! (Foto: Philipp Schenk)
Weihnachtsbaumaktion #5 (Foto: Jürgen Schirp)
Weihnachtsbaumaktion #5 – geschafft! (Foto: Jürgen Schirp)

Erste Posaunenchorprobe seit langer Zeit

Während der Montagabend für Mitglieder unseres Posaunenchors ja immer als fester Termin eingeplant war im Ablauf der Woche, fand seit der Zeit vor dem zweiten Lockdown im Herbst 2020 keine Probe mehr statt. Am 31. Mai hat sich nun der Posaunenchor zum ersten Mal wieder getroffen. Die Probe war auf dem Außengelände des Gemeindehauses – natürlich mit Abstand und den entsprechenden Vorkehrungen. Immerhin hatten auf diese Art aufmerksame Zuhörerinnen und Zuhörer in der Nähe die Gelegenheit, wieder einmal vertraute Klänge zu hören!

Ein Instrument im Einssatz - glänzend wie am ersten Tag!
Ein Instrument im Einssatz – glänzend wie am ersten Tag!
Drei der Bläserinnen und Bläser
Drei der Bläserinnen und Bläser
Chorleiter Jürgen Ringsdorf - voll konzentriert
Chorleiter Jürgen Ringsdorf – voll konzentriert
Der Ansatz klappt noch!
Der Ansatz klappt noch!
"Geh aus, mein Herz" musste auf jeden Fall intoniert werden
„Geh aus, mein Herz“ musste auf jeden Fall intoniert werden