logo_Kirche-Eckenhagen_Kapelle-Sinspert.jpg

Hinweis zur Fortführung von Schutzmaßnahmen

Aus Rücksicht auf vulnerable Gruppen halten wir bis auf Weiteres an folgender Regelung fest:

In unseren Gottesdiensten soll weiterhin durchgehend eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Ausnahmen:

  • medizinische Indikationen
  • aktiv Vortragende
  • Empfang des Abendmahls
  • Brautpaare im Traugottesdienst

Die bisher geltenden Sitzplatzbeschränkungen entfallen.
Es erscheint uns dennoch geboten, weiterhin bei der Sitzplatzwahl möglichst auf das Einhalten von Abständen zu achten.

Wir danken für Ihr Verständnis und
wünschen Ihnen einen gesegneten Aufenthalt!

Mit herzlichem Gruß
Martin Will, Pfr.

logo_Kirchensender_[quadr._Foto_drurckreif-medien.de]

Der Kirchensender zum Ragoczy-Stift läuft

Logo_Kirchensender_[Foto_druckreif-medien.de]
Logo Kirchensender im Ragoczy-Stift [Foto: druckreif-medien.de]

Endlich ist es geschafft! Die Bewohnerinnen und Bewohner des Ragoczy-Stifts, unseres gemeindlichen Ev. Alten- und Pflegeheims, können nun direkt am Gottesdienst teilnehmen. Zeitgleich mit der Gottesdienstgemeinde in der Barockkirche können sie sich inzwischen einfach per Knopfdruck mit ihrem privaten Fernseher zuschalten. Auf Wunsch ist es auch möglich, mit mehreren Interessierten gemeinsam im Andachtsraum den Gottesdienst vor Ort mitzufeiern.

Zugegeben, so bunt und abwechslungsreich wie professionelle Fernsehgottesdienste wird es nicht werden, dafür steuern wir aber vielleicht ein Stück weit heimatlichen Lokalkolorit für diejenigen bei, die sich der Gemeinde und unserer Region verbunden fühlen. Die wöchentlichen Andachten „in Präsenz“ mittwochs um 11.15 Uhr werden beibehalten.

Eine wichtige Vorgabe für die technische Umsetzung des Streaming-Projekts war, dass weitgehend auf technischen Schnickschnack verzichtet wurde zugunsten einer möglichst einfachen Bedienung. Aus diesem Grund gibt es nur eine Kamera zur Übertragung, die aber über verschiedene Einstellungen verfügt.

Anders, als die meisten Kirchengemeinden, nutzen wir übrigens für das Streaming, d.h. die direkte Übertragung von Bild und Ton über das Internet, keinen der bekannten Dienste wie Youtube, sondern den französischen Streaming-Dienstleister api.video.

Christvesper_2021_screenshot

Musik aus der Christvesper 2021

Christvesper_2021_screenshot
Christvesper 2021 (Screenshot)

Ergänzend zum Videomitschnitt der diesjährigen Christvesper stellen wir hier die Musik aus diesem Gottesdienst als Audiotracks ein. Wer gerne bei den Gemeindeliedern zu Hause mitsingen möchte, findet die Angaben zum Evangelischen Gesangbuch jeweils im Titel.

Frohe Weihnachten!

Felix-Alexandre Guilmant: Pastorale
Wir singen dir, Immanuel (EG RWL 542)
Adeste fideles, Englisches Traditional
Hört, der Engel helle Lieder (EG 54)
O du fröhliche, o du selige (EG 44)
Sigfrid Karg-Elert: Lobet den Herrn mit Pauken und Zimbeln schön
Zeltfoto-2-Heiligabend

Heiligabend: Vorbereitungen für den Familiengottesdienst

Zeltfoto-1-Heiligabend
Zeltfoto-1- für Heiligabend (Foto: Philipp Schenk)

Eigentlich war am 23. Dezember nur die Generalprobe für den Familiengottesdienst an Heiligabend eingeplant, aber wegen der nicht ganz so tollen Wetteraussichten kam eine weitere Aktion hinzu. Wie auf den Fotos zu sehen, haben Mitarbeitende gemeinsam angepackt, um offene Zelte als Wetterschutz aufzubauen. Da kann einem schon eine wortwörtliche Übersetzungsmöglichkeit zum Johannesevangelium Kapitel 1, Vers 13 in den Sinn kommen, die lautet:

Und das Wort ward Fleisch „und zeltete unter uns“ [Luther-Übersetzung: wohnte unter uns] und wir sahen seine Herrlichkeit“. Gott, der in Jesus Christus zu uns kommt und Mensch wird, ist ein Gott, der mit geht, so wie seinerzeit bei der Wanderung durch die Wüste hin zum Gelobten Land.

Zeltfoto-2-Heiligabend
Zeltfoto-2-für Heiligabend (Foto: Philipp Schenk)
Probe-Familiengottesdienst
Probe für den Familiengottesdienst (Foto: Lukas Krüger)
Krippe-Stern-Weihnachten_221_3301_rgb.(c)gemeindebrief-evangelisch.de

Unsere Gottesdienste an Weihnachten 2021

Zugang mit 3G-Regel – möglichst mit Voranmeldung

Krippe-Stern-Weihnachten_221_3301_rgb.(c)gemeindebrief-evangelisch.de
Auf dem Weg zur Krippe (c) gemeindebrief-evangelisch.de

Während wir im Jahr 2020 unsere geplanten Präsenzgottesdienste doch recht kurzfristig aus guten Gründen kurz vor Weihnachten absagen mussten, gehen wir zur Zeit davon aus, dass sie in diesem Jahr wieder stattfinden können, wenn auch unter Einschränkungen.

So wird das Tragen von zumindest medizinischen Masken in den Gottesdiensten obligatorisch sein, auch sind wir dazu angehalten, dass im Vorfeld des Gottesdienstes wie auch danach ein Mund-Nasenschutz im Eingangsbereich von Kirche bzw. Kapelle getragen wird. Es mag einem womöglich umständlich oder gar lästig erscheinen, dass der Zutritt zum Gottesdienst nach der 3G-Regel erfolgen muss, aber letztlich können wir das als praktische Nächstenliebe verstehen, indem wir ja niemand unabsichtlich infizieren wollen. Das heißt konkret, dass wir Sie – die Erwachsenen – im Eingangsbereich bitten werden, Ihren Nachweis einer qualifizierten Impfung, Genesung oder eines Tests vorzulegen, auf Nachfrage auch ein Ausweisdokument. Dies kann mit dem gelben Impfheft oder einem gültigen QR-Code geschehen.

Am 9. Dezember wurde in der Presbyteriumssitzung darüber beraten, wie viele Sitzplätze wir für die einzelnen Weihnachtsgottesdienste einplanen. Wir haben uns darauf verständigt, dass wir für alle Gottesdienste in Eckenhagen jeweils zweihundert Personen zulassen, während für den Weihnachtsgottesdienst am zweiten Christtag in Sinspert fünfzig Personen als Obergrenze festgelegt worden sind.

Damit die Durchführung der Gottesdienste an Weihnachten so umkompliziert wie möglich ablaufen kann, wäre es uns eine große Hilfe, wenn viele Gottesdienstbesucherinnen und Besucher sich im Vorfeld anmelden würden. Dies kann recht umkomplizert auf folgende Weise geschehen:

  • Eintragung in eine Liste, die in der Kirche ausliegt
  • Anmeldung über das Gemeindebüro unter Angabe des Termins und der Anzahl der Personen
  • Buchung über unseren kirchlichen Kalender mit folgenden Schritten: Aufrufen des Kalenders https://evk-eckenhagen.de/kalender – Anklicken des gewünschten Gottesdienstes – dort unter „Anmeldung“ das Formular ausfüllen – eine Bestätigung mit Namen und Anzahl der eingetragenen Personen wird automatisch zu Ihrer E-Mail-Adresse versandt

Nach wie werden die Gottesdienste in der Eckenhagener Kirche aufgezeichnet und zeitversetzt in unseren Online-Speicher hochgeladen. Unter folgendem Link kann dies aufgerufen werden: https://t1p.de/utvk

Auch bieten wir für diejenigen, die den Gottesdienst gerne von zu Hause zeitgleich mit der Gottesdienstgemeinde mitfeiern möchten, einen Video-Livestream über Internet an: https://evk-eckenhagen.de/gottesdienst-stream

Zur Zeit ist es übrigens noch offen, ob unser Posaunenchor den traditionellen Weihnachtsgottesdienst um 6.00 Uhr, also die Weihnachtsmette am ersten Weihnachtstag. musikalisch wird mitgestalten können. Im Raum steht die Idee, dass die musikalischen Beiträge des Posaunenchors eventuell live von draußen in die Kirche übertragen werden.

3G-Standard: getestet, geimpft oder genesen

In den zurückliegenden Monaten kam vor Veranstaltungen wie z.B. Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und Beerdigungen immer wieder die Frage auf, welche aktuellen Bestimmungen beim Zugang unter Corona-Bedingungen beachtet werden müssten: Wie viele Personen dürfen teilnehmen, welche Abstände sind einzuhalten, darf gesungen werden ? – usw. und so fort.

Nun sind seit dem 20. August 2021 neue Corona-Maßnahmen in Kraft gesetzt worden, die wir in der aktuellen Gemeindearbeit umzusetzen suchen. Das oberste Ziel muss dabei sein, dass nicht nur der eigene, sondern auch der gesundheitliche Schutz unseres Nächsten gewährleistet wird. Aus diesem Grund setzen wir beim Zugang zu Veranstaltungen ab sofort auf den sogenannten 3G-Standard. Dieser Standard bedeutet, auf den Punkt gebracht:

Man muss getestet, geimpft oder genesen sein, um an Veranstaltungen teilnehmen zu dürfen.

Wir bitten Sie daher, einen Nachweis Ihrer Impfung bzw. Genesung in Papierform (Impfpass oder QR-Code ggfs. von Zweitimpfung) oder in digitalem Format (CovPass oder Corona Warn-App) mitzubringen und dafür zu sorgen, sich bei Nachfrage ausweisen zu können.

Übrigens gelten „Personen in Deutschland als geschützt, die mit einem […] COVID-19-Impfstoff geimpft wurden und bei denen nach Gabe der letzten Impfstoffdosis mindestens 14 Tage vergangen sind.“

Mit freundlichen Grüßen
Martin Will, Pfr.

Umfrage „Evangelische Online-Gottesdienste 2021“

Am 2. Juni erreichte uns der Hinweis unserer Ev. Kirche im Rheinland auf die gestartete Umfrage „Evangelische Online-Gottesdienste 2021“, an der man sich bis zum 30. Juni beteiligen kann. Als Kirchengemeinde erwünschen auch wir uns eine möglichst große Beteiligung an der Umfrage, nicht zuletzt, weil unsere neu hinzugekommenen digitalen Angebote in gewisser Weise für uns im „Blindflug“ laufen: Wir benutzen bewusst nicht Kanäle wie Youtube (mit entsprechenden Abruf-Statistiken), sondern streamen unsere Gottesdienste über einen Dienstleister (api.video), die Videos werden anschließend abgespeichert und können in der Cloud abgerufen werden. Auch gehen wir mit Cookies und Co. äußerst sparsam um.

Hier folgt die Kernfrage der Studie:

„Was ist bei digitalen Gottesdiensten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtig? Die Möglichkeit, sich online an der Fürbitte zu beteiligen und während des Gottesdienstes Kommentare zu posten? Muss der Gottesdienst live sein oder ist ein vorproduziertes und gut geschnittenes Gottesdienstvideo besser? Soll es die Kirche aus dem Ort oder der Region sein oder suchen sich Gemeindeglieder Pfarrerinnen und Pfarrer aus, denen sie über die sozialen Medien folgen? Wie wichtig ist es, dass Online-Gottesdienste in einer Kirche aufgezeichnet werden – oder schalten sich womöglich eher Gemeindeglieder von zu Hause untereinander in einer Videokonferenz zusammen?“

Weitere Informationen sind zu finden unter:

Online-Gottesdienste_2021(©EKiR)
https://news.ekir.de/meldungen/2021/05/neuauflage-umfrage-zu-online-gottesdiensten/

Die neue Audiothek

Zugegeben: So ganz treffend ist der Name „Audiothek“ für unser neu eingerichtetes Musikarchiv ja eigentlich nicht, handelt es sich doch um eine Sammlung von Musikvideos, die im Lauf der letzten fünf Monate entstanden sind. Doch der Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Musik. Das Videoformat hat lediglich dienende und ergänzende Funktion, indem z.B. Liedtexte eingeblendet und mehr oder weniger passende Fotos oder Videos zur inhaltlichen Verstärkung der Aussage genutzt worden sind. Manchmal hatte es sich wie von selbst angeboten, Aktuelles zur Untermalung der Musik miteinzubeziehen. So konnten wir z.B. die mit einer Drohne gemachte Aufnahme rund um unsere Kirche verwenden, die für die Vorstellung der Barockorgel als „Orgel des Monats“ im Februar erstellt worden war. Hinzu kamen Fotos von Landschaften im Schnee oder im Frühling, von Blumen oder blühenden Apfelbäumen, was gerade aktuell erschien, nicht zu vergessen das im Kirchturm brütende Turmfalkenpärchen. Auch wurde der Fundus von „gemeindebrief-evangelisch.de“ vor allem für kirchenjahreszeitliche Motive ausgiebig und dankbar verwendet, dessen Dienst wir abonniert haben.

Unter Federführung Helene Jedigs, unserer Kirchenmusikerin, ist im Lauf dieser Zeit ein wahrer Schatz an Musik produziert worden, der etwas widerspiegelt von großem künstlerischem Talent und musikalischem Einfühlungsvermögen, was nicht einfach verpuffen sollte. Helene Jedig gibt uns Einblicke in die Besonderheiten der Barockorgel, zudem begleitet sie manche Stücke auch gekonnt am Klavier und hat es verstanden, Sängerinnen und Sänger wie auch Instrumentalistinnen mit einzubeziehen in die musikalische Gestaltung der Gottesdienste. Herzlichen Dank, Helene!

Wer einfach mal hineinhören möchte in die Musik, die in den vergangenen Monaten eingespielt worden ist, wir haben zu diesem Zweck eine Subdomain eingerichtet, die, wie eingangs erläutert, mehr als eine Audiothek denn als eine Videothek zu verstehen ist. Sollten Sie / Ihr in der nächsten Zeit zum einen feststellen, dass sich die Homepage schneller aufrufen lässt und zum anderen, dass die Musik nicht mehr, wie gewohnt, dort zu finden ist, dann gehen Sie / Ihr einfach auf folgende, grafisch noch zunächst vorläufig eingerichtete Seite: https://musik.evk-eckenhagen.de/ – Viel Vergnügen!